{$websiteTitle}
Sie sind hier:  Meine Ziele > Infrastruktur und Wirtschaft 

Infrastruktur und Wirtschaft

Internationale Herausforderungen

Die aktuelle außenpolitische Lage stellt Europa, Deutschland und somit auch Hessen vor enorme Herausforderungen. Innerhalb der europäischen Staaten bilden sich immer mehr antieuropäische und populistische Parteien, die Sorgen und Ängste der Bürger für ihre Zwecke instrumentalisieren. Ich setze mich für einen offenen Dialog mit allen Bürgerinnen und Bürgern ein. Europa muss wieder näher zu den Bürgern kommen, Politiker müssen ein offenes Ohr für die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger haben, Gesetze und Maßnahmen müssen schneller und effizienter umgesetzt werden. Nur so werden wir die aktuelle Vertrauenskrise überwinden können und den populistischen Parteien die Grundlage ihrer Politik nehmen können. Es ist eine humanitäre Verpflichtung, Menschen, die bei uns Zuflucht suchen, Schutz zu gewähren. Auch wenn das eine riesige Herausforderung für die Aufnahmegesellschaft ist, haben wir in 2015 in Hessen gezeigt, dass dies gelingen kann. In Hessen haben wir bisher gut für die Integration derer gesorgt, die hier Asyl bekommen haben, und daran werden wir weiter arbeiten. Ich möchte mich auch hier bei den vielen Ehrenamtlichen für ihr Engagement bedanken und allen Stellen und Organisationen wie auch den Städten und Gemeinden, die an dieser Gemeinschafsleistung beteiligt waren und weiter sind

 

 

Infrastruktur und Wirtschaft

Infrastruktur und Wirtschaft sind eng miteinander verbunden. Ohne die notwendige Infrastruktur kann es kein wirtschaftliches Vorankommen geben. Dazu zählt neben eines intakten und gut ausgebauten Straßen- und Schienennetzes auch die digitale Vernetzung. Ich setze mich dafür ein, dass der digitale Ausbau vorangetrieben wird, um so die Zukunftsfähigkeit des hessischen Wirtschaftsstandorts zu sichern.
Meine Heimatstadt Offenbach sieht sich einem immer größer werdenden Schuldenberg gegenüber. Mit der neuen Koalition nach der Kommunalwahl im März 2016 und der Übernahme des Amtes als Stadtkämmerer durch meinen Parteikollegen, Peter Freier, ist Offenbach auf einem guten Weg. Trotzdem muss es gelingen, langfristig neue Gewerbe in der Stadt anzusiedeln, um so die Einnahmenseite der Stadt zu verbessern. Als Landtagsabgeordneter sehe ich meine Pflicht darin, Offenbach so gut wie möglich im Hessischen Landtag zu vertreten und mich dort für die Belange der Stadt einzusetzen.
Dazu zählt unter anderem auch, die Interessen Offenbachs in der Frage der Lärmverringerung durch den Frankfurter Flughafen zu vertreten. Der Flughafenausbau war notwendig, um tausende neue Arbeitsplätze zu schaffen, von denen auch Offenbach in hohem Maße profitierte. Trotz der vielen Vorteile, die der Flughafen für die Rhein-Main Region bietet, sind die Menschen in der näheren Umgebung nicht mit ihren Sorgen alleine zu lassen. Ich setze mich daher für alle aktiven und passiven Lärmschutzmaßnahmen ein.

Stadtbezirksverband Bieber Stadtbezirksverband Ost Frauen Union Offenbach CDA Offenbach
Stadtbezirksverband Bürgel SBV Rumpenheim/Waldheim Junge Union Offenbach MIT Offenbach
Stadtbezirksverband Mitte Stadtbezirksverband Süd Senioren Union Offenbach Schüler Union Offenbach
© CDU Kreisverband Offenbach Stadt 2013