CDU Kreisverband Offenbach Stadt
Sie sind hier:  Kreisverband > News / Pressemitteilungen >

12.04.2019 09:09

Haus des Jugendrechts – CDU-Fraktion sieht wichtiges Anliegen realisiert!


Mit der nun offiziellen Eröffnung des Hauses des Jugendrechts in Offenbach verbindet die CDU-Fraktion die Erwartung, dass künftig strafrechtlich relevantem Verhalten von Kindern, Jugendlichen und Heranwachsenden zeitnah und mit individuell abgestimmten Maßnahmen entgegengewirkt und auf diese Weise weitere Delinquenz vermieden werden kann. Polizei, Staatsanwaltschaft und Jugendgerichtshilfe arbeiten nun unter einem Dach, was zu einer besseren Zusammenarbeit und vor allem einer deutlichen Beschleunigung der Verfahren führen wird. Um dem im Jugendstrafrecht vorrangigen Erziehungsgedanken besser gerecht zu werden, muss dem jugendlichen Täter zeitnah das Unrecht seiner Tat vor Augen geführt werden. „Eine Maßnahme, die erst nach jahrelangen Verfahren ausgesprochen wird, verfehlt ihr Ziel unter Erziehungsgesichtspunkten deutlich“, meint der CDU-Stadtverordnete Andreas Bruszynski, selbst als Strafverteidiger mit Jugendstrafverfahren befasst. „Folgt die Strafe hingegen auf dem Fuße, kann so bereits frühzeitig mit individuellen Maßnahmen einem weiteren strafrechtlich relevantem Verhalten entgegengewirkt und sich anbahnende kriminelle Karrieren unterbrochen werden“, so Bruszynski weiter. Die CDU-Fraktion begrüßt es daher außerordentlich, dass Offenbach nun neben Frankfurt und Wiesbaden ebenfalls über ein Haus des Jugendrechts verfügt. Die Einführung des Hauses des Jugendrechts war der CDU-Fraktion ein besonderes Anliegen und es ist überaus erfreulich, dass dies nun für Offenbach realisiert werden konnte.


Stadtbezirksverband Bieber Stadtbezirksverband Ost Frauen Union Offenbach
Stadtbezirksverband Bürgel-Rumpenheim Junge Union Offenbach MIT Offenbach
Stadtbezirksverband Mitte Senioren Union Offenbach
© CDU Kreisverband Offenbach Stadt 2013